Open Source ist mit Innovation gleichgestellt. Red Hat ist erfreut, dass viele Kunden die Vorteile erkennen und ihre Architektur entsprechend anpassen. Drei Beispiele dokumentieren, wie Kunden auf Trends, wie kürzere Innovationszyklen, offene Hybride Clouds, verstärkter Wettbewerb reagieren.

Kostenredaktion von 50 Prozent dank Open Source

Traditionsreiche Unternehmen wie die SBB haben im Rahmen eines IT Modernisierungsprogramms auf Container as a Service gesetzt, um ihr Innovationspotential zu stärken. Auffällig dabei ist, dass diese Stärkung der Innovation mit einer Verbesserung und Kostensenkung im operativen Umfeld einhergeht. Das ist mitunter auf die Robustheit der fehlertoleranten Software zurückzuführen, welche auf Open Source beruht.

Dazu möchte ich Baltisar Oswald zitieren: “We recognized that the rapid pace of innovation across the rail sector could no longer be managed with a traditional IT structure and required a flexible, scalable platform which offered us fast development options without disrupting our live systems. Red Hat OpenShift Container Platform, with its container-based architecture, provided us with the innovation potential we required, in addition to operational stability and efficiency improvements across our infrastructure. Thanks to the deployment of Red Hat OpenShift Container Platform, we have reduced our running costs by approximately 50 percent.”

 

Silo-Denken aufbrechen und neuen Ansätzen Raum bieten

Die Six Group setzt als primäres Betriebssystem die Enterprise Linux Version von Red Hat ein, um die IT Infrastruktur zu modernisieren. Der Schlüssel bei diesem Modernisierungsprogramm ist eine DevOps Strategie. Technologisch wird die DevOps Strategie durch Red Hats Container- und Application Plattform implementiert. Auch hier ging es primär darum, schneller am Markt agieren zu können und so die digitale Zukunft zu sichern. Auch bei der Six Group war ein kultureller Wandel nötig, um DevOps einzuführen. Das klassische Silo-Denken musste der neuen Umsetzungsart weichen.

David Brupacher, Head Global IT Operations, Six Group erzählt: „The Red Hat solutions we have deployed are key to modernising our infrastructure and to implementing the DevOps strategy that will determine our digital future.“

 

Innovationszentrum als Anlaufstelle für Programmierer

Als weiteres Beispiel möchte ich Accenture aufführen. Accenture baut ein Innovationszentrum auf Red Hat-Technologie auf. Ziel des neuen Centers ist es, Financial Services-Kunden des Dienstleisters die Möglichkeit zu geben, in einer agilen Cloud-basierten Umgebung Innovationen schnell, branchenspezifisch und kostengünstig zu entwickeln. Die vom Center zur Verfügung gestellte Hybrid-Multi-Cloud-Landschaft bietet die dazu nötige Agilität und erlaubt es Finanzinstitutionen, spezifische Anwendungsszenarien zu erkennen und Integrationstests unter realen Anwendungsbedingungen durchzuführen.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .